Houzer Erich - Erich Houzer

Houzer

Geboren in Grünwald bei München, legte Houzer 1936 sein Abitur am Humanistischen Gymnasium in München ab. Nach Arbeits- und Wehrdienst nahm er 1939 sein Studium an der Technischen Hochschule München auf, welches er – unterbrochen durch Kriegsdienst – 1948 als Dipl.-Ing. abschloss. 1948 bis 1950 war er für den Bereich Bayern im Vertrieb der Vereinigten Deutschen Metallwerke (VDM) tätig. 1950 wechselte er in die Bahnabteilung der damaligen Siemens-Schuckert-Werke in Nürnberg, später Erlangen. Dort übernahm er Führungsaufgaben im Vertrieb von Nahverkehrsfahrzeugen und 1968 die Leitung der Abteilung Nahverkehrsfahrzeuge. Es folgten die Ernennung zum Prokuristen, 1970 die Übernahme der Abteilung Stationäre Bahnanlagen einschließlich Leitungsbau und 1974 die Ernennung zum Direktor. 1981 trat er in den Ruhestand.

Houzer wurde 1971 Mitglied der DMG, seit 1973 gehörte er dem Vorstand an. 1981, im Jahr des 100-jährigen DMG-Bestehens, wählte ihn die Mitgliederversammlung als Nachfolger von Prof. Gerhard Krienitz zum Ersten Vorsitzenden. Dieses Amt übte er mit großem Engagement und Erfolg bis 1989 aus. 1991 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.