dmg-beuth-2

Christian Peter Wilhelm Beuth

Peter_Christian_Beuth

Christian Beuth wurde 1781 in Kleve geboren. Er hatte an der Universität Halle an der Saale Rechtswesen und Kameralwissenschaften (Förderung der Wirtschaft) studiert.
In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts war er der höchste für die Wirtschaftspolitik verantwortliche Beamte in Preußen. In dieser Funktion hat er maßgeblich zur Umwandlung des in Preußen perfekt ausgebauten Systems staatlicher Wirtschaftslenkung zu einem liberalen Wirtschaftsmodell beigetragen. Sein Ziel war, die Gewerbefreiheit und den Wettbewerb zu fördern.

Beuth setzte sich zusammen mit seinem Freund Karl Friedrich Schinkel das Ziel,

  • Die Aus- und Fortbildung von Unternehmern, Technikern und Handwerkern zu fördern,
  • Informationen zum Stand der Technik, insbesondere aus der damals weit fortschrittlicheren Industrie Englands und Frankreichs zu beschaffen und
  • als Wirtschaftsförderung den neu entstehenden deutschen Firmen Demonstrationsmaschinen und Startkapital zur Verfügung zu stellen.

Beuth war der Initiator der 1821 erfolgten Gründung des „Vereins zur Förderung des Gewerbefleißes“ (heute DMG) in Preußen und der Technischen Gewerbeschule, aus der später die heutige Technische Universität Berlin in Berlin Charlottenburg hervorgegangen ist. Die Aktivitäten des Vereins in Bezug auf Förderung von Studium und Weiterbildung werden von der DMG fortgeführt. Hierzu findet der jährliche Beuth –Wettbewerb statt.