Hoppe Carl - Carl Hoppe

Hoppe

Hoppe wurde in Freyburg an der Unstrut geboren. Nach dem Besuch des Berliner Gewerbeinstituts trat er 1834 bei der Lokomotivfabrik F. A. Egells ein. 1844 gründete er die Firma Lindner & Hoppe, die in einer Werkstatt mit zwei Drehbänken und zwölf Mann die Arbeit aufnahm. Später wurde die Maschinenfabrik, seit 1846 unter dem Namen C. Hoppe firmierend, nach Berlin N in die Gartenstraße verlegt. Das Fertigungsprogramm umfasste Wasserhaltungsmaschinen, Fallbremsen für Förderkörbe, Dampfmaschinen, Lokomobile mit ausziehbarem Röhrenkessel, Werkzeugmaschinen und maschinelle Einrichtungen für Zuckerfabriken und Mühlen. In Hoppes Todesjahr war die Belegschaft auf 600 Köpfe angewachsen.

Hoppe war Gründungsmitglied, von 1881 bis 1898 Mitglied des Vorstandes und seit 1894 Ehrenmitglied.